Weizenhörnchen

mit hausgemachtem Quinoa Malz

Weizenhörnchen

Dieses Rezept ist ein toller Allrounder, denn aus diesem Teig können vielerlei tolle Backwaren wie meine Weizenhörnchen, Bagels oder Weizenkrustis oder aber auch Ausstechbrötchen für Formbequeme Bäcker gebacken werden. Ein Teig – viele Möglichkeiten.

Die Zubereitung ist ganz einfach und schnell erledigt, der Teig ruht 20 bis 22 Stunden im Kühlschrank und am nächsten Tag werden die Brötchen geformt und anschließend mit einer Teigrolle und -karte bearbeitet und knusprig gebacken.

Diese Brötchen leben von ihren enzyminaktiven Quinoamalz Aroma, können aber natürlich auch mit jedem anderen Aroma- bzw. Röstmalz oder auch ganz ohne gebacken werden. Der Geschmack ist jedoch ein anderer. Der Geschmack von Quinoamalz erinnert an gerösteten Mais mit einer leichten süßen Note.

 

Hauptteig:

Alle Zutaten mit der Hand kneten bis der Teig sich gut vom Schüsselrand löst – abgedeckt bei Raumtemperatur 30 Minuten ruhen lassen.

  • 22g Salz
  • 20g Wasser

Salz in Wasser auflösen und in den Teig einarbeiten, bis der Teig sich wieder gut vom Rand löst und diesen in eine Ölwanne legen und dehnen + falten und 30 Minuten gehen lassen.

Teig  dehnen + falten und weitere 30 Minuten  abgedeckt bei Raumtemperatur reifen lassen.

Der Teig müsste an Volumen zugenommen haben. Den Teig dehnen + falten und in den Kühlschrank für 20 bis 22 Stunden parken.

Am nächsten Tag:

Backofen auf 250°C vorheizen.

Arbeitsfläche leicht bemehlen, aus der Masse 100g bis 130g Teiglinge abstechen, rund wirken und mit dem Schluss nach unten auf die Arbeitsfläche legen.

Die Teigrolle in der Mitte des Teiglings ansetzen und den Teig nach außen rechts rollen, mit der Teigkarte das ausgerollte Stück in der Mitte zum Teigling einschneiden, so dass das flache Stück in zwei „Zipfel“ geteilt ist. Die beiden „Zipfel“ nun über das Brötchen nach links spannen und es am Brötchenboden fixieren. Diesen Vorgang für das nächste Brötchen wiederholen bis der Teig alle ist. Wer mag kann das offene Dreieck oben am Brötchen mit Wasser bepinseln und mit Quinoakörner bestreuen. Abgedeckt 20 bis 30 Minuten je nach Raumtemperatur ruhen lassen. [Ich hoffe die Beschreibung ist soweit verständlich – ein Video ist aber in Planung]

Teiglinge bei 250°C in den Ofen schieben, beim Anbacken schwaden und die Brötchen ca. 17 Minuten backen, bis sie gold-braun sind.

Geschmacklich und optisch ein Highlight

Fast wie ein großer Glückskeks

Bekömmliche Frühstücksbrötchen